Bring Your Own Device mit der Apple Server App und dem Profile Manager

Erlauben Sie Ihren Mitarbeitern die Firmen-Emails auf deren privaten iPhones oder iPads abzurufen oder eine VPN-Verbindung mit dem Unternehmen aufzubauen? Wenn ja, sollten Sie weder die jeweiligen Verbindungsdaten "einfach so" rausgeben oder gar jedes Gerät selbst einrichten.

Heutzutage sind Smartphones und Tablets aus dem Firmen- & Büroalltag nicht mehr wegzudenken. Hierbei ergeben sich erstmal zwei grundlegende Unterschiede: Entweder der Arbeitgeber, bzw. das Unternehmen ist dafür verantwortlich seine Mitarbeiter mit Geräten wie Smartphones oder Tablets auszustatten oder der Mitarbeiter benutzt sein privates Gerät, um mit dem Unternehmen vernetzt zu sein.

Wir gehen in diesem Artikel davon aus, dass ein Mitarbeiter sein privates iPhone dazu verwenden möchte, um mit Emails, Terminen und Kontakten des Unternehmens ausgestattet zu werden. Zudem benötigt er einen VPN-Zugang, um von Unterwegs auf interne Daten zuzugreifen.

In der Regel richten die IT-Abteilungen die Serververbindungen von fremden Geräten manuell von Hand ein. Das Problem – Es kostet Zeit, nervt und man kann sie meist nur manuell wieder ändern oder löschen. Ab der Benutzung mehrerer Dutzend Privat-Geräten hat man dabei als IT viel Spaß.

Wie also vorgehen?

Eine kostengünstige Methode fremde Geräte unternehmenszentral zu verwalten ist der Profilmanager von Apple - ein Bestandteil der Apple Server App. Mit ihm ist man in der Lage Profile oder Einstellungen eines Geräts vorzubereiten und benutzer- und gerätebasierend zu verteilen.

Bleiben wir bei unserem Beispiel: Die IT würde dem entsprechenden Kollegen nur die Freigabe zum Einbinden seines Geräts erteilen. Der Mitarbeiter bekommt eine URL (z.B. apple.musterfirma.de) auf der er sich mit seinen bekannten Anmeldedaten mit seinem Gerät anmelden kann. Mit nur einem Button wird ihm dann zur Verfügung gestellt, dass er sein iPhone in die Unternehmensverwaltung mit aufnehmen kann. Macht er dies, wird ihm z.B. sein Exchange-Profil installiert, welches er auch auf seinem Unternehmens-PC oder -Laptop benutzt, sodass er all seine Firmen-Mails, -Termine und -Kontakte auch auf seinem privaten iPhone stets zur Verfügung hat. Zudem wird ihm zeitgleich ein VPN-Zugang installiert, den er bei Bedarf nur einschalten muss.

Die Vorteile

  • Günstige MDM-Lösung (Mobile Device Management) für nur einmalig 21,99€ + ManPower.
  • Einfache Bedingung durch Admin und User.
  • Einstellungen werden via Apple Push Notification übertragen, somit kein zusätzlicher AkkuVerbrauch.
  • Zentrale Übersicht aller Geräte, die auf Unternehmensressourcen zugreifen.
  • Zentrale Steuerung der Profile um Änderungen schnell und leicht auf alle Geräte zu verteilen ohne jedes Gerät anfassen zu müssen.
  • Schnelle und einfache Installation von Profilen durch Mitarbeiter überall auf der Welt.
  • Restliche Einstellungen und Daten des Geräteinhabers bleiben in der Hand des Inhabers. (z.B. kein Fernlöschen des Geräts möglich)
  • Möchte der Mitarbeiter nicht mehr Mitglied der UnternehmensVerwaltung sein, kann er einfach jederzeit und selbständig die Verbindung kappen. Die entsprechenden Einstellungen (hierbei das Exchange-Konto und der VPN-Zugang) werden dann auch sofort automatisch entfernt.

Die Nachteile

  • Es können nur Apple-Geräte verwaltet werden.

Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Haben wir mit diesem Artikel Ihr Interesse geweckt oder kam Ihnen beim Lesen eine Idee, die wir zusammen in Ihrem Unternehmen umsetzen können? Melden Sie sich gern bei uns. Wir stehen Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.

Schreiben Sie uns

Unsere Website setzt Cookies ein und nutzt Google Analytics, um das Website-Erlebnis für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einzelheiten zur Nutzung von Cookies, sowie die Möglichkeiten die Nutzung zu deaktivieren, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. | Impressum